Jugend

Geschichte
Nachdem das Training Jugendlicher nach der „Wende“ vollständig zum Erliegen kam, erfreut sich der SRC heute wieder einer im Wachsen begriffenen Anzahl Jugendlicher, welche Interesse am Rudern gefunden haben. Neben dem Rudern steht das Vermitteln von Kameradschaft und verantwortungsvollen Umgang mit Booten und Mitmenschen im Vordergrund. Derzeit werden etwa 30 Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren von 2 ehrenamtlichen Trainern ausgebildet. Das Training erfolgt hierbei nach Alter und Qualifikation in mehreren Gruppen von Montag bis Samstag.

Teilnehmer der alljährlich stattfindenen Sommerjugendfahrt

Training
Das Training während der Sommermonate umfasst natürlich zumeist das „Rausfahren“ in Richtung Grünau, Köpenick oder weiter bis hin zum Müggelsee. Begleitet werden die Ruderer hierbei stets durch einen im Motorboot fahrenden Trainer. Anfänger sind bei uns stets willkommen. Ihnen werden die Begriffe wie Skull, Dolle und Überleger zunächst an Land vermittelt. Doch schon nach kurzer Einführung bekommen auch Sie die Möglichkeit erste Erfahrungen im Boot zu sammeln.
Während der Wintermonate wird ein ergiebiges Ausdauer- und Krafttraining im Ruderkasten oder dem eigenen Kraftraum durchgeführt. Weiterhin tragen freitags ein Hallentraining, sowie samstags ein Waldlauf in den nahe gelegenen Müggelbergen zum Halten des Trainingszustands bei.
Übungsleiter Torsten Willert

Regatten
Der Spree-Ruder-Club Köpenick e.V. erfreut sich einer großen Auswahl an Wander- und Rennruderbooten, die allen Mitgliedern frei zur Verfügung stehen. In den letzten Jahren konnte der Bestand an Booten durch Zukäufe weiter forciert werden.
Sowohl von Jugendlichen als auch von den Erwachsenen werden jedes Jahr mehrere Regatten bestritten. Zu nennen sind hier vor allem der Flatowcup, der Ergomarathon in Stralsund, die Richtershorner Regatta und die Müggelseeregatta, wo wir traditionell mit vorderen Plätzen vertreten sind.

Jugendfahrt
Traditionsgemäß findet die alljährliche Sommerjugendfahrt in den Sommerferien statt. Meist geht es mit dem Auto und entsprechenden Wanderruderbooten auf dem Anhänger zu den schönsten Stellen Deutschlands. Im vorigen Jahr konnte so die Mecklenburger Seenplatte erkundet werden. Weiterhin finden jedes Jahr ein Trainingswochenende mit Übernachtung im Verein und ein Wochenende im Zelt beim Richtershorner Ruderverein statt. Im nächsten Jahr soll diese Angebot durch ein Skitraining in den Winterferien abgerundet werden.

Sicherheit und Schulung
Sicherheit und Weiterbildung sind oberstes Gebot beim Umgang mit den Jugendlichen! Vor dem ersten „Rausfahren“ werden die Jugendlichen daher jährlich über die Gefahren und Verhaltensregeln auf dem Wasser informiert. Weiterhin besteht für Jugendliche ab 16 Jahren zweimal jährlich die Möglichkeit einer Ausbildung zum Bootsobmann. Diese erlaubt das Steuern von Booten auch auf größeren Gewässern wie Main, Donau oder Elbe.